SERVICE

Immobilien von A - Z


Abschreibung

Steuerliche Berücksichtigung der Wertminderung eines Gebäudes während der Dauer seiner Nutzbarkeit: Zum Beispiel linear 1 % pro Jahr. Erhöhte Abschreibung je nach Objektart, regionaler Lage und Baujahr, gemäß Einkommensteuergesetz.

Anderkonto

Treuhandkonto eines Notars für die Verwahrung von Fremdgeldern.

Annuität

Gleichbleibender, an den Gläubiger eines Darlehens zu zahlender Betrag, der sich aus Zinsen und Tilgung zusammensetzt.

Auflassungsvormerkung

Dient zur Sicherung des Eigentumserwerbs, muß notariell beurkundet werden und wird im Grundbuch eingetragen. Sie sperrt dasselbe. Der Berechtigte braucht später eingetragene Rechte nicht gegen sich gelten zu lassen.

Beleihungswert

Für die Beleihung maßgeblicher, nach bestimmten Methoden ermittelter Wert eines Objektes.

Disagio, Damnum

Unterschiedsbetrag zwischen dem Nennwert und dem niedrigeren Auszahlungsbetrag, z. B. eines Gebäudedarlehens.

Energieausweis

Details siehe hier.

Erbbaurecht

Dinglich gesichertes, zeitlich befristetes Recht an einem Grundstück, auf oder unter der Oberfläche ein Bauwerk zu errichten. Das Erbbaurecht ist belastbar, veräußerlich und vererbbar. Entgelt für die Gewährung eines Erbbaurechts ist der Erbbauzins.

Ertragswert

Der Wert, der sich aufgrund der Rentabilität einer Liegenschaft errechnet. Im Gegensatz: Sachwert.

Gemeinschaftseigentum

Eigentum der Gesamtheit der Wohnungseigentümer an dem Grundstück sowie den Teilen, Anlagen und Errichtungen eines Gebäudes mit Eigentumswohnungen, die nicht im Sondereigentum der Wohnungseigentümer stehen. Gegensatz: Sondereigentum.

Grundbuch

Bei dem Amtsgericht geführtes Register, in dem die Rechtsverhältnisse an Grundstücken festgehalten sind. Es kann eingesehen werden.

Grunderwerbssteuer

Eine beim Erwerb von inländischen Grundstücken erhobene Steuer, die vom Erwerber zu tragen ist. Der Steuersatz beträgt zurzeit in Nordrhein-Westfalen 6,5 % vom Erwerbspreis. Steuerbefreiung im wesentlichen beim Erwerb von Verwandten in gerader Linie und vom Ehepartner.

Grundschuld

Dingliche Sicherheit für eine Forderung, für die das Grundstück haftet. Sie ist im Unterschied zur Hypothek vom Bestand der zugrunde liegenden Forderung unabhängig.

Kataster

Verzeichnis aller Grundstücke. Es wird bei den Katasterämtern geführt.

Liegenschaftsbuch

In Karteiform geführte Bestandsblätter nach Eigentümer geordnet, die alle Grundstücke eines Gemeindebezirks ausweisen.

Löschungsbewilligung

Die Genehmigung des Berechtigten eines im Grundbuch eingetragenen Rechtes zur Löschung desselben. Sie bedarf der notariellen Unterschriftsbeglaubigung.

Nießbrauch

Unvererbliches und nichtübertragbares dingliches Recht, aus einem Grundstück oder einer Sache in ihrer Gesamtheit Nutzung zu ziehen.

Sachwert

Der Wert einer Immobilie, der sich zusammensetzt aus dem Bodenwert und dem Zeitwert des Gebäudes. Gegensatz: Ertragswert.

Sondereigentum

Eigentum an einer Wohnung sowie nicht zu Wohnzwecken dienenden Räumen (Teileigentum). Gegensatz: Gemeinschaftseigentum.

Verkehrswert

Das ist der im normalen Geschäftsverkehr auf dem Grundstücksmarkt zu erzielende Preis.

Widerrufsbelehrung

Zur Widerrufsbelehrung klicken Sie bitte hier.

Zwischenfinanzierung

Bereitstellung kurzfristiger Baugelder, deren Ablösung durch Mittel der Dauerfinanzierung vorgesehen ist.

zum Seitenanfang    nach oben


ip immobilien partner gmbh,  Friedrichstraße 30,  53332 Bornheim
Mobil 0172 / 250 38 14,  Telefon 02222 / 64 82 95,  Telefax 02222 / 64 82 93
E-Mail: info@ip-immobilien-partner.de  Internet: www.ip-immobilien-partner.de

© 2000 - 2017 Elsbeth Breuer. Alle Rechte vorbehalten, all rights reserved.